PERLEBERG PRITZWALK HAVELBERG WRIEZEN

 

STAVENOW

ALTMARK UND BRANDENBURG

PERLEBERG

 

1577-1584 Heinrich Stabenow (aus Beuster in Altmark) nach (Perleberg) Brandenburg

1577 Heinrich Stabenow heiratet Barbra Göde 14.04.1577 in Perleberg („aus Beuster in den Alten Margt“, d.h. in Sachsen Anhalt, bei Wittenberg und Havelberg)

1581 och 1600 betalade Heinrich Stavenow en årlig ränta på 3 gulden. Tyvärr framgår det ej om det var en låneränta eller en arrendatorränta.

1584 28 Juli Heinrich Stavenow begraben. (BB Perleberg 1584/28.07)

(Beuster liegt in Sachsen Anhalt, süd von der Elbe, Bei Wittenberge)

 

Kinder in Perleberg geboren

Kinder 1 1578 Anna – 27.07. Hinricus Stafenow, hat Tauffen lassen eine Tochter.

 

 

Ca 1560-1626 Hans Stabenow (Wriezen) (Seehausen) (Perleberg) (Wriezen)

Ein Sohn Erdmann Stavenow auf Woldenberg, Nickolaus Stavenows auf Woldenberg Sohn. Bruder zu Peters Stavenow 1577.

1600 Pächter des Kloster Seehausen.  

Hans Stabenow steht Pate am 1 dec 1620 beim Taufe d. Michael Bahr u Anna, Filius Andreas.

Hans Stavenow steht Pate 1625 Bei Adam Weiss und Anna v. Sto. Filius Hans. Paten Michael Schwarzkopf, Georg Strauss?, Thomas Pals, Hans Stabenowes, Magot Bernd, Michael Matzows Frau.

Hans Stabenow steht Pate am 5 april 1626 beim Taufe d. Adam Wyns und Beatrix Sohn Hans in Wriezen. 


Ehe 1 Vor die KB Beginnen

Kinder in Wriezen

Kinder 1 Anno 1592 Hans Stabenowen K. (Begraben) in Wriezen
Kinder 2 Noch einen Sohn Joachim ernennt 1644 (Riedel). Nach Rostock?


Kinder in Perleberg getaufte 

Kinder 3 1605 Michael - 20.09 – Michael Hans Stabenowens Sohn, Die Gewatern Caspar Pritze, Andreas Hinze, Christoff Prodenagels Hausfrau.

Kinder 4 1608 Johannes – 29.05 – Johannes, Hanssen Stabenowen Sohn, die gewatern 1 Georg Ottman, Andreas Hinze, Christoff Prodenagels Tochter Catharina.

Kinder 5 1613 Margaretha – 02.03 – Margaretha, Hans Stabenowens Tochter. Die Gewattern Joachim Pohlmanns Ehefrau, Margaretha Vetter, Caspar Pohlman,


1614 Hans Stabenauen Frauen (Begraben) in Wriezen

Ehe 2 Mit Anna - Das Paar ist wohl nicht in Wriezen verheiratet.


Kinder 6 1617 Lucas – xx.09 – Lucas, Hans Stafenowen Sohn. Die Gewattern Lucas Konow, Johann Schladerbeck, Elisabeth Schmidt.


Kinder in Wriezen getauft

Kinder 7 1620 Maria –
September Diem nach Trinitatis - Hans Staberow Anna Filia Maria, Paten Matthis Brakowski, Melchior v Schrebschen. Aramis Armfelt. Balthasar Bahrfussen F.

 

Anm: Vgl Pohlmanns, Wolff und Strauss tauchen regelmässig auf als Paten auch in Malchin bei u.a. Christoffer Heinrich Stavenows Kindtaufen.

 

 

Um 1550-1610 Pächter Peter Stavenow (Perleberg)

 

1600 Peter Stavenow Pächter, zählte zu dem gemeinsamen Gotskastens der Pfarrkirchen in Perleberg ungenannte anzahl von Lüb. Thalern.

1600 Peter Stavenow zahlt Kornpacht zu den gemeinsamen gotskastens in Perleberg von 4 schfl Roggen 1 schfl Hafer, 2 Thler Perl.

1610 Peter Stavenow (Lübzow) bei Quitzow (2 km von Perleberg) -

1610 Peter Stavenow starb vor 1610 Bemerkung. V: J. Anna

 

Bestattungsbuch Perleberg 1584/04.04.: Peter Stavenowes Frau [Wann und wo hat Peter Stavenow geheiratet? Seine Frau stirbt wohl im Kindbett, denn einen Monat nach deren Tod stirbt das Kind, das von einer Amme versorgt wurde.]

 

Kinder 1 1584 Bestattungsbuch Perleberg 1584/04.05.: Peter Stavenowes Ammen Kind [Wo wurde dieses Kind getauft??? 1583/1584 haben wir keine Taufe eines Kindes

 

von Peter Stavenow. Wir wissen nur, daß er 1585 Anna Kleppers heiratete – offensichtlich seine zweite Ehe.]

1585 Peter Stabenow heiratet Anna Klepper, Heinrich Kleppers, selig nachgelassenen Tochter am 24.01.1585.

 

Kinder 2 um 1586 Anna - Verh 1610 J. Anna Stavenow heiratet Hans Fritze am 14.01.1610. (14.1.1610 Fritze Hans Becker oo Stavenow, J.Anna V; + Peter)

 

Kinder 3 1588 Peter – 27-08 Peter Stabenow lass Taufen Peter. 1610 Peter Stafenow, nennung in Musterung, 1610 (mönstring) 1616 Eingeburgert in Rostock, Peter Stavenow aus Perleberg. (Dann wieder nach Havelberg?)

 

Kinder 4 1590 Margaretha – 19.03 Peter Stabenowen hat Tauffen lassen Margaretha.

 

Kinder 5 1596-1638 Christoph – 19-10 Peter Stabenow h. Tauffen lassen. Christoph. Paten Jochim Strauss, Jungn Peter Wolff, Christoff ????????????

 

Kinder 6 1599-1637 Matthey – 19 -09. 1616 Studierte in Dantzig (Gdansk). „Disputatiop Philosophica de origine Animae rationalis.“ Publica proposita in gymnasio Dantiscano. Resp. Mattheo Stavenovio Havelberga Marchio. Wie Georg Stavenow, hat er in Havelberg seine Theologie Studium begonnen. 1618 Studierte in Frankfurt: 1618 Matthaeus Stavenow, Havelbergensis Marchius. 1619 Matthias Stavenow von Universität Frankfurt war für Stendal Dom III berufen in 1619 aber von Gemeinde Abgehlent /Götze 1873 S 376-378 Fischer 1941.

1637 – „Im selbigen Jahr, mense Octobri starb an di allhi grassierenden peste der Ehrwurdiger &c. Herr Matthaeus Stafenow, Pastor zu Gramtzow, ümb welche Zeit die peste dermassen stark regierte, das allein in diesem Monat zu S. Marien sturben und begraben wurden 69 personen. Die Pfarrstelle zu Gramzow vaciierte eine geraume Zeit bis endlich durch Herren Georg Wienholzen CHurfürstli. Ambtsschreiber zu der Zeit hinweder dahin beruffen ward M. Paulus Cramerus, Primislaviensis, Pastor zu Neugard und Inspector in derselben Graffschafft.“ (Die Prenzlauer Chronik des Pfarrers, Christoph Sürling 1105-1670 Berlin 2017 S 183)   

 

Kinder 7 1604 Nicolaus– 22.02 Nicolaus, Peter Stabenown Sohn. Die Gewattern 1 Georgen Harder, 3 Joachim Schladerbecken.


 

 

1596-1638 Christoffer Stavenow (Perleberg)

 

Christoffer Stavenow geboren am 19/10 1596 . Gestorbenen 1638 (auf dem Predigtstuhl aufgehängt), wohl auf dem Pest der 1638 grassierte in Perleberg.

 

Oder!?

War Christoffer Stavenow wirklich der 1596 geborenen Sohn zu Peter Stavenow in Perleberg? Es sieht natürlich so aus wenn man die Freunde und Paten betrachtet, aber er sollte dann sehr früh verheiratet sein, schon 1610 bei 13 Jahren!

Peter Stavenow soll vor 1610 gestorben sei. Könnte es so sein das er so früh erwachsen muss der Eigenthum in der Familie zu behalten ohne Vervalter, oder gab es Zwei Christoffer Stavenow in Perleberg? Ein der 1610 heiratete und ein der 1621 heiratete?

Es sieht wohl aus als er sich zwei mal verhairatet habe, als er den ersten mal mit eine Jüngfer verheiratet, und dem zweiten Mal mit eine Wittwe. Diese Umständen sowie die Patenfamilien der in beide Ehen auftauchen, macht mir denken das es wohl um einer Person handelt. 

Christoffer Stavenow könnte natürlich Sohn zu einen der anderen Stavenows in der gegend sein. Er könnte Bruder oder Vetter Peters oder Heinrichs sein, und zusammen mit ihr zu Perleberg gekommen. Der Vater könnte theoretich auch Heinrich +1588, Peter +1577 oder Hans +? in Perleberg sein, oder Joachim +?, Friedrich +1600, Ernst + vor 1624, Jacob +1613 und Nicolaj in Wriezen, oder Jürgen Stavenow in Havelberg sein.

 

Bei Christoffers Stavenows bruder Nicolaus taufe 1604, war Joachim Schladerbeck, taufpate.  Katharina Stabenow (Peters schwester?) heiratete Joachim Schladerbeck am 01.11.1593 in Perleberg. Die Schladerbecken, auch Joachim sind Paten bei mehrere von Christoffer Stavenows kinder, geborene in Perleberg. 

 

1610 Christoff Stavenow, nennung in Musterung Perleberg, Fehderspieße. (Georg Grüneberg, Die Prignitz und ihre städtische Bevölkerung im 17. Jahrhundert s 106).         

1636 Christoph Stavenow, nennung in Liquidation 1636.

(Georg Grüneberg, Die Prignitz und ihre städtische Bevölkerung im 17. Jahrhundert s 111).

Christoph Stavenow Starb 1638. Stavenow Christoph, Schneider, 1623, 35, „wurde Nov. 1638 am Predigtstuhl aufgehängt"

 

Ehe 1

2.9.1610 Stafenow, Christoffer Schneider verh. mit Jungfrauer Anna Royen, Christoffer Royen in der (Gemeinde) Lenzerwische nachgelassenen Tochter (Lenzen) (Westpriegnitz). (Georg Grüneberg. Nennungen von "Stavenow" und Namensvarianten in den Trauregistern der Westprignitz vor 1704).

 

Kinder in Perleberg geborene

Kinder 1 1611 Henricus – 24.10 – Henricus Stafenow Schmidt Sohn Die Gewattern 1 H. Anton Woss, Joachim Otto, Marten Claves? Ehefrau. (KB geborenen Perleberg)

1634 Heinrich Stafenow heiratet Catharina Ballstedt den 24.10.1634. Vater der Frau + Michael Ballstedt. 1635 Hinrich Stavenow, nennung in Liquidation1635 (konkurs). Heinrich Stavenow Wohnt 1635-38 in Perleberg. 1648 Hinrich Stafenow, Feuerstellenwerz. Bemerkung, Relicta Hinrich Stafenoweß, arme Witwe, im Haus des Schusters Michel Klokow. 1651 Heinrich Stavenow starb vor 1651(in Perleberg ?) War Schuster. 1651 30 april Catharina Balstedt (Heinrich Stavenows Witwe) verh. mit Hans Jürgen Schoener. Kinder 1 1635 Catharina 15.10 Zwillinge. Hennig Stavenows Schuster Tochter. Die Gewattern 1 Joachim Dalen 2 Hans Grande? 3 Catharina Trinze/Fringe, Kinder 2 1635 Anna 15.10 Die Gewattern 1 Georg Vibern 2 Joachim Arends 3 Lucia Schladerbeck, Kinder 3 1639 Michael 16.02 Hinrich Stavenows Son. Gewattern 1 Michael Winst 2 Nicolaus Schlöppen 3 Uxor Hans Wulffen.

 

Kinder 2 1613-1641 Christopherus – 04.11 – Christopher II - Christoffer Stafenows Sohn. Die Gewattern sind H Joh. Konow (der Burgermeister) (KB geborenen Perleberg)  Schneider in Perleberg. 1637 Christopher Stavenow heiratet Susanna Kublank den 29.05.1637. War Tuchmacher. Perleberg. 29.5.1637 Stavenow, Christopheroo Kuhblanck, Susanna V; + Michael Düpow - Kinder 1 1639 Maria – 23.03 – Maria Christoph Stabenows Tochter. Die Gewattern 1 Joachim Schladerbeck 2 Uxor Marti Briesingen 3 Uxor Caspar Bleckow.

 

Kinder 3 1617 Joachim– 27.08 – Joachim – Christoffer Stafenows Schniden Sohn. Die Gewattern 1 Joachim Beckspassen? 2 Hans Schladerbecken, 3 Jungfrau Christel Böch. (KB geborenen Perleberg)

 

Kinder 4 1619 Peter– 1619/25.07 – Peter, Christoffer Stavenowen Sohn, Die Gewattern Hans Rogge, Joachim Blumental, Mana Rambow. (KB geborenen Perleberg)

Ehe 2

02.09.1621 "Christoffer Stavenow Schnider und Anna Korbes, Selig Georg Korbes, Müller nachgelassenen Tochter“.

 

Kinder 5 1622 Georgius– 27.08 – Georgius Christoffer Stafenowen Schniden Sohn. Die Gewattern 1 B. Joachim Behr, 2 Andreas Schulzen ?????? 3 ????  (KB geborenen Perleberg)

(Anm. Herr Georg Stavenow, Rector in Kyritz, danach Pfarrer in Brunn, verh. mit Anna Sabina Kemnitz, Herr Hieronymus Kemnitz eheliche Tochter. Sie war Patin bei Hieronymus Christians taufe in Hohenleuben 1715, ein Sohn von Hieronymus Stavenow).

 

Kinder 6 1623 Petrus– 22.12 – Petrus, Christoff Stafenowens Schniden Sohn, Die Gewatterna 1 Joachim Warnten Schiffer, 2 Balthsar Stertze Tuchmacher, 3 Andreas Roghe Apotheker Hausfrau. (KB geborenen Perleberg)

 

Kinder 7 1626 Andreas – 23.01 – Andreas Christoffer Stafenowen Schniden Sohn. Die Gewattern 1 H. Johan Konow, 2 Andreas Diederich der Ziehrmeister 3 Peter Haukn Hausfrau. (KB geborenen Perleberg) Anm: Johan Konow Bürgermeister Perleberg

 

Kinder 8 1629 Nicolaus – 18.10 Nicolaus Christoffer Stafenowen Sohn, Die Gewattern 1 Jochim Behr ein Schmide 2 Brathering 3 ????(Nach Lübeck, wohl der Reitendiener der Rat Lübecks Claus Stavenow in Lübeck) (KB geborenen Perleberg)

 

Kinder 9 1633 Peter - 22.05 – Peter Christoffer Stafenowen Schnidens Sohn, Gewattern Peter Wilhelm Cramer, 2 Jochim Kord, 3 Lucia Schladerbecken. (KB geborenen Perleberg)

 

1638 Wütete die Pest in Perleberg. Ein Peter Stavenow ist nach Fürstenberg geflohen vom Perleberg in 1638. Es deutet an das zwei von die Söhnen mit dem Namen Peter überlebte. Der jüngste ist doch wohl der Vater Hieronymus Stavenows. Die Schladerbecken sind auch Paten bei den nachkommenden in Malchin. Georg wird Pfarrer in Brunn. Nicolaus wird wohl Reitendiener in Lübeck.


 

 

1622-1698 Herr Georg Stavenow Rector in Kyritz und Pfarrer in Brunn

 

Georg Stavenow geboren 1622. Sohn zu Christoffer Stavenow in Perleberg.

Getauft am 27.08 1622 – Georgius Christoffer Stafenowen Schmiden Sohn. Die Gewattern 1 B. Joachim Bahr 2 Andreas Schulzen ?????? 3   

1652 Studierte an der Universität Frankfurt A.d. Oder "1652 Georgius Stavenow, Havelbergensis Marchius".

(Altere Universitäts-Matrikeln I. Universität Frankfurt, B.d. II 1649-1811 s 231.)

1652 Student in Wittenberg, 11 Georgius Stavenovius Havelberg March. 

Fol 408 Anno Christi, MDCLII,

die Georgii, unanimi consencu triumviorum canonicae et iuxta tenorem statuorum electus et publice reunciatus est academiae Francofurtane rector Philippus Jacobus Wolffius, L.U.D. et institutionum imperialium professor publicus: sub cuius aestiva administratione in numerum academicorum relati et recepti sunt subsequentes:

Georgius Stavenow, Havelbergensis Marchius 9 (thlr?) - Fol 25.

(Album Academiae Vitebergensis: jüngere Reihe, Volym 14. Selbstverlag der Historischen Kommission, Auslfg. durch E. Holtermann, 1934. S 587.)

 

1666 December 11 1666, Georgius Stavenow verh. mit Anna Kehmnitz in Kyritz.

„Anno 1666

December 11 R(ector) Georgius Stafenoh vnd die eher vnd tugentriche Reiche Junffer Sabiena Kehmnitzen vnsers hier inspector eheliieche tocht(er).“

 

Georg steht Pate in Kyritz

Am 19. August 1666 in Kyritz Rector Georgius Stafenoh Pate bei Martin Friedrich Kehmnitz, Sohn des Herrn Jeronimus Kehmnitz, stand.

Und am 10. August 1667 steht der Rector noch einmal Pate in Kyritz bei Matthies, Sohn des Michel Heitnahtz.

 

Von 1668 bis 1698 ist Georg Stavenow pfarrer in Pfarrstelle Brunn, Kirchenkreis Wusterhausen.

Brunn, Dorfkirche (Lkrs. Ostprignitz-Ruppin) Feldsteinbau des 13. Jh.

 

1667 Pate In Wusterhausen

Pate - Herr Georg Stavenow Rector zu Kyritz und vocatus [der berufene] Pastor zu Brunn bei einer Taufe eines Kindes des Pastors Jacobus Wakemeister in Wusterhausen.am 12. Mai 1667.

 

Anna Chemnitz Vater, Hieronymus Chemnitz war geb. Am 16 juni, 1615 in Kyritz. Begraben in Kyritz. Gestorben am 18 April, 1678 in Kyritz. Mutter Maria Brauns. Geboren in 1626. Begraben in Kyritz. 12 März 1644  , 18 J. alt. Maria Brauns verh. Mit Hieronymus Chemnitz. Hieronymus Chemnitz, war Pate beim Taufe der Sohn Joachim Stavenows, Joachim in Havelberg 1633.

Hieronymus Chemintz war Sohn zu Johannes Chemnitz and Anna Salzwedel.

Johannes Chemnitz, geboren am August 8, 1586 in Pritzwalk. Gestorben am 13 Mai, 1621 in Kyritz. Johannes Chemnitz war Sohn zu Nicolaus Chemnitz and Anna Garz.

Nicolaus Chemnitz, sohn zu Joachim Chemnitz und Anna Tacken war geboren am 19 februar, 1533 in Pritzwalk. Gestorben 1600 in Pritzwalk.

Joachim Kemnitz geboren am August 13, 1498 gestorben am 24 juni 1568 Sohn zu Henneking Kemnitz und Lucia Meyers.

Henneking Kemnitz geboren um 1436 and 1496 Gestorben 1530. Bruder zu Hennecke Kemnitz; Hans Joachim Kemnitz and Ilse von Quitzow verh. Hans v. Quitzow.

 

Andere verwandeten in der Familie Hieronimus Chemnitz. 1626 Maria geboren, gestorben 60 J. Alt. Begraben 1686, 27 juni 1686 in Kyritz.

1644  1644 Age 18 Birth of Matthæus Chemnitz. InPritzwalk., Kinder - Anna Chemnitz, Elisabeth Chemnitz, Maria Chemnitz, Benigna Chemnitz, Margaretha Chemnitz,

1687  July 8, 1687 Marriage of Hieronymus Chemnitzto Maria Sentzke inKyritz

Heirat von Hieronymus Chemnitzto mit Sophia Stockfisch (Vgl. Mattheus Stavenow verh Stockfisch in Wriezen)

Kinder, Maria Chemnitz, Hieronymus Chemnitz, Anna Chemnitz, Catharina Chemnitz, Joachim Chemnitz, Johan Chemnitz.

 

1700 Georgius Stabenow ist ernennt als Pate beim taufen eines Kindes. (Ohne weitere angaben KB Brunn, taufen)

 

(Vgl. Hieronimus Stavenow und Ursula geb Crieger geschl. mütterlich Chemnitze). 1649 Ist Hieronymus Chemnitz Pfarrer in Vehlow. (BLHA Rep 4 A Sentenzenbücher Nr 128 17. Jan 1649)

 

Kinder 1 Anna Stavenow

12.10.1659 Georg Clüver Vater Olffert, Ziesemstr.zu Perrdorff verheriatet Stafenow, J. Anna Vater Georg allh. Verheiratet in Havelberg (St Laurentius).

 

Ein Ziesemeister war ein Erheber der Akzise, der indirekten Steuer, oberster beamter der verbrauchssteuer.

 

Burchard Clüver, erwähnt 1534-64, + v 1578, Gogrefe in Achim, Erbherr auf Cluvenhagen, verh. mit Lise von der Lieth. (Beweis: vermutlich die Leichenpredigt für Enkelin Anna Clüver, +1641).  Lises Eltern angeblich: Lüder von der Lieth, erwähnt 1470-1529, Amtmann zu Blumenthal, verh. Mit Anna Frese (?)  Beweis?/Welche Anna Frese? Lise von der Lieth hatte mehrere Geschwister, u.a. Jutta oo Hinrich von Behr, Magdalene oo Jürgen von der Wense und Anna oo Jürgen von Marschalck. Vielleicht gibt es Leichenpredigten oder Aufschwörungstafeln o.ä. der Nachkommen?

Die Lp für Anna Clüver habe ich mir in Wolfenbüttel bestellt. Nun suche ich Quellen für die Bestätigung der Eltern von Lise von der Lieth. Die obigen Daten stammen aus den Stader Jahrbüchern 1970 und 1983. Leider gibt der Autor Thassilo von der Decken keine Angaben über die verwendeten Quellen. Seine Zuordnung von Anna Frese als Tochter von Johann Frese (Drostzu Freudenberg) oo Anna von Staffhorst wird von namhaften Frese-Forschern bezweifelt. Das Ehepaar soll um 1480 geheiratet haben. Schon 1485 heiratet Johann Frese in zweiter Ehe Hille von Landesbergen, bevor er um 1500 ein drittes Mal die Ehe eingeht. Johanns Bruder Arnd Frese, Drost zu Diepenau, hatte auch eine Tochter Anna, die aber 1544 mit Heinrich von der Kuhla verheiratet war. Änne von Hugo, Die Familie Frese, nennt die Anna Frese verh. von der Lieth nicht. Woher stammte sie?

 

Kinder 2 um 1680 Stavenovius, Georgius, Brunn-Ruppinens. March. 8. 11. 1700 Stundent in Halle a. d. Saale.

(Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d. Saale, Volym 2. Deutscher Verlag der Wissenschaften., 1960. S 381.)

 

In Wusterhausen

1665 Balzar Stafenow (Wusterhausen), verh. mit Catharina geb. Borschers. 

Am 2 April 1665 Balzar Stafenow filius des Hinricus Stafenow Pachtschäfer zu fätz H: Johann Finsn  Vater dem Jochim Härtwig b. rohr. Mit (verh. Mit) Jüngfer Martin Schneiders des Xepetens past jüngst tochter Maria Schneider.

 

- Heinrich Stavenow, Sohn des Pachtschäfers bei einer Taufe eines Kindes des Elias Runge am 27. Februar 1698.

- Catharina Borchers, uxor (die Frau) Balthasar Stavenows bei einer Taufe eines Kindes Schweinehirten Jochim Ehewaldt am 15. Mai 1698.


 

 

1633-1672-? Peter Stavenow aus Perleberg (Klein Lüben)

Peter Stavenow war mit einer Chemnitze verheiratet. Sie war verwandt mit Martin Chemnitz, der berühmte Theologe. Wo waren Sie verheiratet? Peter Stavenow war wohl Pächter verschiedene Gutsherren, in Klein Lüben für Matthias von Saldern? Wohl jüngste Sohn zu Christoffer Stavenow in Perleberg.

 

1633 Peter  - 22.05 – Peter Christoffer Stafenowen Schnidens Sohn, Gewattern 1 Peter Wilhelm Cramer, 2 Jochim Kord, 3 Lucia Schladerbecken. (KB geborenen Perleberg)

 

Kinder 1 1666 am 30 september ist Anna Stavenow geboren in Klein Lueben (Prignitz). Vater Peter Stavenow.

 

Kinder 2 1669 ist Hieronimus Stavenow geboren. Vater Peter Stavenow. (Rittergutspächter, Gräfl. Reuss Forstinspector in Reichenfels. Gest 1762.

 

Kinder 3 1672 ist Catharina Stavenow geboren.  Vater Peter Stavenow

 

Als Hieronymus Stavenow führte eine sehr Ähnliche Brisur von der Stavenow zu Woldelberg geführte Wappen, wurde es ohne zweifel um einen Zweig von der Familie auf Woldenberg handeln.

 

Klein Lüben

Klein Lüben. Ab 1490 gehörte es zur Herrschaft Plattenburg und kam dann zum Gut Bad Wilsnack.Vor 575 Jahren stand ein Schloss im Runddorf. Im Jahre 1686 war der Besitzer Mathias Friderich von Saldern. Im Jahre 1550 zählte man acht Hüfner und acht Kossäten. Der Dreißigjährige Krieg brachte Klein Lüben, wie vielen weiteren Orten der Prignitz, große Verwüstungen, die im Kirchenbuch festgehalten sind. Die einzigen Austrägen von Stavenows in diesen KB sind die unten genannten. Peter Stavenow, stammte nicht aus Klein Lüben und hat wie Friedrich Stavenow für die v. Salderns gearbeitet.

 

 

Um 1650? +1717 Reissigen Diener Jochen Friedrich Stavenow (Wilsnack) Brandenburg nach (Röbel) Mecklenburg

 

1673-1680 Friedrich Stavenow Reissigen Diener (Wilsnack) Plattenburg.

Er war verh. mit Maria Mittag. 1717 Jochen Friedrich Stavenaus Wittwe Maria Middag (Mittag) verh. Mit Frantz Peter Rades 30.11.1717 in Röbel, Neustadt Mecklenburg.

 

Was war ein Reissigen Diener?

Ein Standhafften "Stand in" für das Lehnsdienst (Militärpflicht). So könnte es z.b. heissen, wenn ein alter Lehnsmann sein Reissigen Diener in seiner Stelle gesandt habe:

"Ott Wilhelm von Gebsattel bittet Ihro Gnaden, ihn wegen obliegenden Geschäfften in seinen Würzburgischen Diensten und ziemlicher Schwachheit womit er beladen für entschuldiget zu halten daß er nicht persönlich erscheimen könne, will sich aber doch wie einem Lehenmann von Alters her zu thun gebräuchlich mit einem standhafften reißigen Diener Pferd und Rüstung in Bereitschafft halten.

 

Dem Hoch vnd Wohlgebornen Herrn Herrn Wolffgang Grauen von Hohenlohe vnd Herrn zue Langenberg K. Meinem Gnedigen Herrn K.

Hoch- und Wohlgeborner Graff: Euer Gnaden sein mein Underthenige willige Dienst zuvorn: Gnediger Herr Euer Gnaden Schreiben ist mir den 29 dis Monats Martij wohl eingehendiget worden, vnnd darauß das ich mich bey den Lehenpflichten damit Euer Gnaden ich verwanth und zugethan mit Jziger Zeit gebrauchlichen ernsthaftlichen Kriegsrüstung gefaßt machen vnd vf den erraichten Nottfahl vnd gefahr, da ich gemandt würde ohne seümnuß gebürendte Hülff thnen vnd laisten köndte vnderthenig vernohmen. Wann ich dann Jziger Zeit in des Hochwürdigen Meines gnedigen Fürsten vnnd Herrn von Würzburgs Diensten auch mit zimblicher Schwachheit beladen bin das mir obliegender geschefften Ä halbenvnmüglichen ist peronlich zu erscheinen Alßwerden. Euer Gnaden mich dießfalß gnädig für entschuldiget halten Soll aber doch Euer Gnaden Jch zur Antworth nicht verhalten das ich mich mit einem Standthafftigen Reißigen Diener neben einem pferde vndt Notwendigen gebühr jederzeit in der Bereitschafft finden lasen vnd uf Ew. Gnaden ferners begeren vnd den vnuerhofften Nottfahl Dennselben zu schickhen will wie von alters hero vnnd einem Lehens Mann zu thun breüchlichen geweßen. Dann Euer Gnaden nach Vermögen vnderthenigen zu dienen bekenne ich mich Jederzeit Ä ganz willig vnndthue Euer Gnaden mich hiemit vnderthenigen beuehlent Datum den 31 Martij Anno 161o.

Euer Gnaden Vndertheniger Ott Wilhelm vonn Gebsattel

(Quelle: Diplomatischer Beweiß, daß dem Hause Hohenlohe die Landes-Hoheit, mit denen zu selbiger gehörigen Rechten nicht etwan in dem sogenannten grosen Interregno oder na solchen Zeiten erst zu theil worden sondern Demselben schon lang vorher zugestanden o ruhiger Ubung zugekommen, Nürnmberg 1751 Seite 563)

 

Die Paten

Anton Winkler, pate bei Christoff Stavenows Soldat in Lübecks Sohn, Burgermeister der Stadt Lübeck. Könnte intressant sein hier.

Anton Winkler taucht auf als Pate in Lübeck 1701 bei Anton Joachim Stavenows Taufe. (St Marien) getauft am 28.3 1701. Ein Sohn von Christopher Stavenow, Müsterschreiber in der Her, Soldagstrasse. (Aegidius Kirche Taufregister). Paten. Herr Burgermeister Antonius Winkler, H. Doct Jochim von Dalen, Das Bmgm. H Doct. Wenlow Plesse/Mentz.

Den Paten

Anton Winckler auch Anton Winkler (* 27. November 1637 in Lübeck; † 15. Februar 1707 ebenda) war Jurist und Bürgermeister der Hansestadt Lübeck. Anton Winckler wurde geboren als Sohn des Lübecker Syndikus Benedikt Winkler. Er besuchte 1655-59 die Universitäten von Leipzig und Heidelberg und machte seine Grand Tour nach Frankreich und Italien. Nach Tätigkeiten in Wien sowie beim Reichskammergericht in Speyer promovierte er im Jahr 1669 an der Universität Kiel zum Doktor der Rechte. 1670 war er Begleiter von Cay Rantzau auf einer Frankreich-Reise. Winckler wurde 1670 in Lübeck zum Ratsherrn erwählt. 1677 reiste er als Gesandter der Stadt an den Hof des Heiligen Römischen Reiches, um vom Kaiser einen Schutzbrief zu erlangen, weil die Dänen Lübecker Schiffe arrestiert hatten. 1680 war er als Vertreter der Stadt beim Reichskammergericht in der Auseinandersetzung um die Pfandschaft an der Stadt Mölln, die er drei Jahre später an den Herzog Julius Franz von Sachsen-Lauenburg gemeinsam mit dem Bürgermeister Hieronymus von Dorne zurückgeben musste. Im Rat wurde er 1694 zum Bürgermeister gewählt. Er wohnte in dem Haus Königstraße 81.

Familie Kraths ist interessant als Dorothea Krahtz war die Ehefrau der Ratsherr Georg Stabenow in Wriezen (Linie nach Preussen). 

 

In Wilsnack beginnen die Kirchenbücher 1632. Im Taufbuch Wilsnack 1632-1700 konnte ich den Namen 2-mal feststellen. Im Traubuch Wilsnack 1632-1700 konnte ich den Namen Stavenow oder ähmlich nicht feststellen. Das Buch liegt in teilweise in sehr schlechter Qualität vor. Es sind auch Seiten zerrissen.

 

Kinder 1 1673 Matthias Friedrich Stawenow. Friedrich Stavenow sohn Mattias Friedrich geboren am 6 mai. War getauft am 5 eidem. Die Paten war: 1 J. (Junker) Matthias Friedrich v Saldern, 2 H Mattias Both Richter allhier, 3 H. Anton Winkler. S.Theol. Stud 4 Hans Kraths, Schuster Meister 5 J. Dorothea Winkler.

 

Kinder 2 1674 Jacob Siegfried Stavenow. Getauft am 3 juli 1 Jacob Rietzow/Kitzow ein Soldat, 2 H Franz Glücksdorf Rector alhier 3 h. Johann Lindenberg Organist, 4 J. Regina Pfalz, 5 Catharina ?????.

 

Kinder 3 1675 Joachim 09.07/11.07. Vater Friedrich Stavenow.

 

V Saldernches Familienarchiv. Benähunges Zeugnis des Mattias Friedrich von Saldern, sein Seligen Vaters Reissigen Diener Friedrich Stavenow zu Wilsnack.

 

„Demnach vorweiser dieses Friderich Stavenow, so sonst das Zimmer-Handtwerck gelehrnet auch einen guten Müller ab- giebt, nicht allein von meinem seel(igen) Vater Herrn Jacob von Saldern anhero auffm Hauße genommen vndt einige Jahre darauff alß einen reisigen Diener gebrauchet, sondern auch ich endesbenanter denselben noch einige Zeit bey behalten, also daß er an die 8. Jahre sich hieselbst auffgehalten hatt, Numehro aber gewillet seine verbeßerung an andern ohrten zu suchen, daß dahero er vmb ein zeugnis seines verhaltens angelanget, vmb desto eher Vndt mehr an- vndt fortzukommen, ich aber dahero Ihm damit nicht entstehen mögen, weil die Zeit über, daß er alhier gewesen sich derogestalt verhalten, daß er zuforderst getreu sich er- zeiget undt so gemachet, daß man mit demselben friedlich sein können, Zumahlen da ich eines jeden sein glück vndt verbes- serung lieber befordert alß behindert sehe, So habe auch dero behueff Ihm Friderich Stavenowen dieses attestatt nicht nuetig mit- theilen, sondern alle vndt jede noch gebühr hiedurch dienstlichen ersuchen wollen, denselben allen beforderlichen willen vndt hülffe zu erweisen, damit er mit den Seinigen desto eher sein an- vndt auskom- men haben undt dieses Zeugnißes also fruchtbahrlich genießen möge.

Uhrkundlich habe mich eigenhändig subscribiret und mein angebornes pitt- schaft daneben gedrukket, geschehen Wilßnack am 24s(ten) Januarij 1680.“

 

Bild unten

Benähunges Zeugnis des Mattias Friedrich von Saldern, sein Seligen Vaters Reissigen Diener Friedrich Stavenow zu Wilsnack.


 

Der familie kehrt vor 1707 nach Röbel in Mecklenburg. 

 

Kinder 4 1707

Am 1. Okt 1707 lasst Friedrich Stavenau ein Kind begraben. (KB Röbel)

 

Kinder 5 1708 Jacob Friedrich

Am 22 dec 1708 lasst Friedrich Stavenow s sohn Jacob Friedrich tauffen. Paten Hans Wolter, Tomas Wolter, Hieronimus Noten. (KB Röbel Ancstry S 69)

 

Kinder 6 1710 Joachim Andreas.

Friedrich Stabenau T: Sohn Joachim Andreas. Paten Andreas Stoltennborg, Jochim Middag, Johan Post Tochter. (KB Röbel)

 

Kinder 7 1713 Ann 

20 Marty (März) Friederich Stavenovs T: Ann. Paten Thomas Volter, Gerd Wolter, Detloff Stavenow. (KB Röbel)

Am 29 märz 1716 lasst Friedrich Stavenau ein Kind begraben (KB St Nicolai Röbel)

 

Kinder 8 1717 Catharina Dorothea

3 April 1717 Friedrich Stabenau T Catharina Dorothea. Paten Joachim Fabianus, Dorothea Volters, Jacob Schultz Junior.

 

Pate

Am 12 dec 1708 Pate beim Taufen Thomas Volters Tochter Anna Marie. Sowie Hans Volters Frau und Jochim Halbick. (KB Röbel). 1708 Pate bei dem Taufe der Zwillinge Andreas Stoltenborg am 26 Jan 1708. (KB Röbel). 1711 Pate beim Taufe der Sohn des Christian Hanssen. Andreas Stoltenborg ist pate nr 1. (KB Röbel). 1714 15 febr Pate beim Taufe der Sohn Thomas Volters, Johan Friedrich. Pate 5 aug 1716 beim Taufen der Tochter Christian Cuxholts, Marie Louise.

 

 

1673-1715 Fam Mattias Friedrich Stabenau geb. (Wilsnack) nach (Röbel) Mecklenburg

Mattias Friedrich Stabenau (Geb 1672 in Wilsnack) Sohn zu Jochen Friedrich Stavenow. Hätte zwei Brüder, Joachim geboren in 1675 und Jacob Siegfried geb in 1674 in Wilsnack.

 

Kinder 1 1715 Johann Jacob – „Am 4 März lasst Mattias Friedrich Stabenau taufen sein Sohn Johann Jacob. Die Paten war Johan Dasse, Jacob Küst, Jochem von Arn s Ehefrau“. (KB Röbel)

 

1675-1713 Fam Jochim Stavenow geb. (Wilsnack) nach (Röbel) Mecklenburg

1675 Joachim 09.07/11.07. Geboren in Wilsnack. Vater Friedrich Stavenow.

Kinder 1 1713 Andreas

21 oct 1713 Jochim Stavenow T Sohn Andreas, Paten Paul Bunt, Johan Jacob, Christian Pangen, Fr. (KB Röbel)

 

1692 Christian Stavenow (Röbel) Mecklenburg

1692 1 juli Hans Saldern Sohn Joachim. Paten Christian Stavenow, Jacov Wald, Jacob Polthern v. Rb.

 

1701-1708 Christoph Stafeno (Röbel) Mecklenburg nach (Lübeck)

Kinder 1 1701 Andreas

28 März Christopher Stabnow T/Sohn Andreas. Paten Andreas Bluhm, Christian Bülow, SeH Büügenows Sohn Jochen Abl. Niclas.

 

Kinder 2 1705 Ann Marie

11 feb 1705 Christoph Stafeno T: Tochter Ann: Marie. Die Paten war: Stoltenborgen Frau, Marie Lähnken, Laban Wulff.

 

Kinder 3 1708 Jacob Friedrich

22 dec 1708 Christoph Stabenow T: Sohn Jacob Friedrich. Paten Hans Volters, Thomas Volters, Hieronymus Volters T: Chr.

Johann Stavenow Pate bei Emanuel St/Pf/ingenfals Sohn Johan Daniel.

 

1710- 1752 M. Joachim Andreas Stavenow (Röbel) Mecklenburg

26.1 1741 M. Joach Andreas Stavens verh. Mit J, Catharina Maria Cramm. Joachim Andreas Stavenau ist am 23 aug 1752 begraben. (KB St Nicolai Röbel) – D 23 August Mstr Jochim Andreas Stavenau. Er War Brandt? Burger mit --- ein Sohn der Ambt ward aber auf Jalousie und destperation einen ??? ?? ??? Husar sein Leben im gasell an Stand taugte sowenig als ein Betalen und burger Stand. Ob er auf sein Krankel Lager in Kupf gesclagen und S. Kindes Kvaiet weis sein gewesener bers Vater ….

 

Kinder 1 1741 Johann Wilhelm Marlin

getauft am 1 nov 1741. Die Paten Der H. Pastor Loeper, H Lau,

 

Kinder 2 1743 Johann Andreas Wilhelm

Joachim Andreas Stavenow Tauft sein Sohn Johann Andreas Wilhelm Stavenow. Paten: Der Gärtner von Dambeck, Frantz. Mst Frantz Sohn, Johan. Herr Mstr Christian Friedrich Hintz.

 

Kinder 3 1747 Elisabeth Sophia - 11 nov 1747 Andreas Stauenau T Tochtere Elisabeth Sophia. Paten Mst. Joh. Xn. Kumbten, Christian Schultze,